Rauchmelderpflicht in Deutschland! – Gründe, Fakten, Tips

Die Rauchmelderpflicht – für Neubauten gilt sie in den meisten Bundesländern schon seit einigen Jahren. Nach und nach müssen jetzt aber auch Altbauten umgerüstet und mit Rauchmeldern ausgestattet werden.

Aus gutem Grund!                                                                                                                                              Laut Schätzungen der Feuerwehr sterben jedes Jahr ca. 500 Menschen in Deutschland durch Wohnungsbrände. Meistens wurden die Menschen nachts vom Feuer überrascht.  In der Tiefschlafphase werden Gerüche vom  Menschen nicht wahrgenommen, ein Feuer wird also zu spät, schlimmstenfalls gar nicht bemerkt. Nur ein paar Atemzüge des giftigen Rauchs können schon zur Bewusstlosigkeit und letztlich zum Erstickungstod führen.  Im Brandfall löst der Rauchmelder ein akustisches Signal aus, dass die Betroffenen weckt  und ihnen die Chance gibt, sich rechtzeitig in Sicherheit  zu bringen.

In Bayern gilt die Rauchmelderpflicht  in Neu- und Umbauten seit dem 01.01.2013. Bestehende Wohnungen müssen bis zum 31.12.2017 mit Rauchmeldern ausgestattet werden.

Für Eigentümer besteht also ein dringender Handlungsbedarf.

Sowohl Vermieter als auch Mieter werden, je nach Bundesland in unterschiedlicher Weise in die Pflicht genommen.

In Bayern etwa ist der Eigentümer für den Einbau und die damit zusammenhängenden Kosten verantwortlich, wohingegen der Mieter die Wartung übernehmen muss.

Vermietern wird dringend geraten sich sorgfältig darüber zu informieren ob in ihrem jeweiligen Bundesland eine Rauchmelderpflicht besteht oder nicht. Es kann sonst unter Umständen auch ganz ohne Feuer sehr teuer werden. Der Verzicht auf einen Rauchmelder erfüllt nämlich den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit und wird je nach Bundesland mit Geldbußen bis zu 50.000 EUR geahndet.

 Wo muss der Feuermelder angebracht werden?

Laut Gesetz muss ein Rauchmelder

  • Im Schlafzimmer
  • Im Kinderzimmer
  • In Fluren

angebracht werden.

Außerdem in all den Räumen, die im Brandfall einen Fluchtweg darstellen, z.B. Durchgangszimmer.

Es wird empfohlen den Feuermelder in der Mitte des Raumes, mit einem Mindestabstand von einem halben Meter zur Wand und zwar in waagrechter Position an der Decke zu montieren.

 

 

Einbau und Wartung

Hierfür ist je nach Bundesland entweder der Mieter oder der Vermieter zuständig. (Geregelt in der entsprechenden Landesbauordnung und in der Anwendungsnorm für Rauchmelder DIN14676)

In den allermeisten Bundesländern trägt der Eigentümer die Verantwortung, kann diese aber z.B. an den Hausmeister oder die Hausverwaltung delegieren. In jedem Fall muss der eingebaute Rauchmelder einmal jährlich auf seine Funktionsfähigkeit hin überprüft werden. Hierzu gehört ein jährlicher Batteriewechsel und die Prüfung ob die Raucheintrittsöffnungen frei sind. Der akustische Signalgeber ist ebenfalls  auf seine Funktionstüchtigkeit zu testen.  (In der Regel haben gängige Feuermelder hierfür eine Test-Taste mit der ein Probealarm ausgelöst werden kann.) Schließlich muss geprüft werden ob die nähere Umgebung des Feuermelders frei von Hindernissen ist.

Tips

Rauchmelder sollen im Ernstfall Leben retten. Deshalb muss auf Qualität geachtet werden. Die montierten Feuermelder müssen grundsätzlich eine CE-Kennzeichnung besitzen und der europäischen DIN-Norm EN 14604 entsprechen. Achten Sie außerdem darauf, dass es sich um geprüfte Produkte handelt, dies erkennen Sie an zusätzlichen Gütesiegeln, z.B. am VdS- oder am TÜV-Prüfzeichen.  Sie erhalten einen Rauchmelder in allen Baumärkten.

Die Kosten für den Rauchmelder sowie die Kosten der Wartung können Sie als Vermieter in Form einer Modernisierungsmieterhöhung auf den Mieter umlegen. Die Jahresmiete kann um elf Prozent der angefallenen Kosten anheben.

BEISPIEL:

Kosten Rauchmelderund Einbau                                             100 EUR

Erhöhung Jahresmiete                                                    11 EUR

Erhöhung Monatsmiete                                                            0,92 EUR

Ein Kommentar zu “Rauchmelderpflicht in Deutschland! – Gründe, Fakten, Tips

Kommentar verfassen